» Ausbaustufe 1 – Ausbauhaus

Telefonnummer   0 33 22 / 23 21 43 e-Mail schreiben   info@concentus.de

Sie möchten sich gerne in den Abendstunden über unsere Häuser informieren?
Dann erreichen Sie uns von 19:30 bis 22:00 Uhr unter der Rufnummer +49 (0)177/ 31 66 170.
CONCENTUS Holzskelett-Haus GmbH bei Google+ CONCENTUS Holzskelett-Haus GmbH bei Facebook CONCENTUS Holzskelett-Haus GmbH auf Instagram CONCENTUS Holzskelett-Haus GmbH bei Twitter

banner_42

Ausbaustufe 1 – Ausbauhaus

Das moderne Fachwerkhaus und moderne Landhaus als Ausbauhaus – Ein kurzer Überblick über unsere Leistungen

  • Das Architektenteam von CONCENTUS erstellt in Abstimmung mit den Bauherren und der jeweiligen Behörde die Bauantragsunterlagen und fertigt die für einen reibungslosen Bauablauf notwendigen Werk- und Detailpläne.
  • Tragwerksplanung des Gebäudes.
  • Wärmeschutznachweis / Energieausweis nach EnEV
  • Die Fachbauleitung von CONCENTUS beginnt nach Fertigstellung der bauvorbereitenden Arbeiten des Bauherren (siehe Merkblatt Pflichten des Bauherren) und endet mit der Fertigstellung und Abnahme des beauftragten Liefer- und Leistungsumfangs.
  • Die Baustelleneinrichtung umfasst die Bereitstellung der Unterkünfte, Entsorgung des Restmaterials, Baustellen WC, Bauschild, Fassadengerüst ab Oberkante Bodenplatte / Kellerdecke bis zur Fertigstellung des beauftragten Liefer- und Leistungsumfangs.
  • Lieferung und Montage einer CONCENTUS Holzskelettkonstruktion aus hochwertigem, gehobeltem, gefasten und geschliffenen nordischen Fichte- Brettschichtholz in Sichtqualität. Festigkeitsklasse GL 24 – 28 c nach DIN 1052 : 2008. Die Lamellenstärke beträgt 33 mm.
  • Alle sichtbaren Holzbauteile im Innen- und Außenbereich, erhalten ab Werk eine malermäßige Grundierung und spätere mehrfache Oberflächenbehandlung mit wasserlöslichen und offenporigen ökologischen Holzlasuren entsprechend der vertraglich vereinbarter Ausbaustufe.  Die verwendeten Holzlasuren sind ohne biozide Wirkstoffe , speichelresistent und Kinderspielzeug geeignet. Der getrocknete Anstrich erfüllt die Anforderungen der DIN und Euro Norm EN 71-3.
  • Als ökologische Alternative zum chemischen Holzschutz werden alle frei bewitterten, horizontal montierten Holzbauteile der Holzskelettkonstruktion wie Schwellen, Brüstungsriegel oder Balkontragbalken, mit langlebigen Titanzink- oder Aluminiumblechabdeckungen dauerhaft geschützt.
  • Die geschlossenen Außenwandflächen der Holzskelettkonstruktion ,System Öko plus, werden im Holzrahmenbau errichtet. Die Gefache-Dämmung  und das WDVS Fassadendämmsystem erfolgen aus ökologischer, hochdiffusionsoffener Holzweichfaser der Firmen Steico oder Sto. Die Außenwandstärke beträgt 26 cm, der mittlere Ug-Wert beträgt  0,19 W/m2 K .
  • Die Außenwandflächen erhalten ein Sto ThermWood Putzsystem mit weiß durchgefärbten Sto Silco Siliconharzputz. Die Korngröße des Oberputzes beträgt 1-3 mm. Der flexible Putzanschluss an die Holzkonstruktion erfolgt mit weißen Sto Anputzschienen.
  • Lieferung und Montage einer Massivholzbohlendecke in einer Stärke von 64-84 mm in Sichtqualität, optional mit einer glatten Rigips- Deckenbekleidung mit umlaufender Schattenfuge.
  • Lieferung und Montage eines hochwertigen Zimmermannsdachstuhls gemäß Statik als Pfettenkonstruktion aus gehobeltem und geschliffenem Fichte-Brettschichtholz mit einer 80 / 240 mm Sparrenlage aus getrocknetem , naturbelassenen Fichte-Konstruktionsvollholz (KVH).
  • Die großzügigen Dachüberstände der Dachkonstruktion betragen im Trauf- und Giebelbereich 1,00 m. Optional können die Dachüberstände auf 1,50 m erweitert werden.
  • Die trauf- und giebelständigen Dachüberstände erhalten eine oberhalb der Sparrenlage verlegte, sichtbare Profilholzschalung aus hochwertiger imprägnierter Fichte. Optional wird eine unterhalb der Sparren montierte, hinterlüftete, hochwertig verschraubte Sichtschalung verlegt.
  • Die Dacheindeckung erfolgt aus engobierten, glatten Design Tondachziegeln der Firma Braas, Serie Rubin 9V.
  • Die Dachentwässerung erfolgt über eine traufseitig montierte, halbrunde Titanzinkrinne mit Fallrohren an den jeweiligen Eckpunkten des Gebäudes. Optional wird eine speziell angefertigte, mit Titanzinkblech oder EPDM ausgekleidete, Holz-Winkelrinne mit Edelstahl-Traufketten montiert . Der Überstand der Winkelrinne beträgt an den Giebelseiten ca. 50 – 70 cm.
  • Der Einbau von Dachflächenfenstern der Firmen Velux oder Roto als mechanisch zu betätigende Klapp-Schwing-Fenster, Maße 78 cm x 118 cm, erfolgt in tageslichtfreien Wohnräumen. In tageslichtfreien Treppenaufgängen mit elektromotorischer Öffnung und funkgesteuerter Betätigung.
  • Hausprojekte mit einem geplanten Erker, erhalten optional im Bereich des Luftraumes zur Galerie eine Dachverglasung der Firma Velux Systemlösung MK08 als “Lichtband” in den Maßen 78 cm x 232 cm, bestehend aus einem zu öffnenden und einem festen Element. Die Betätigung erfolgt elektromotorisch über eine Funkfernbedienung mit Handsender.
  • Lieferung und Montage von RAL gütegeprüften, CE zertifizierten Holzfenstern im IV 78 Rahmensystem mit patentierter Eckverstärkung und schmaler Ansichtsbreite durch Einfachfalz. Zum Einbau kommen verdeckt liegende Beschläge Typ Roto Disgno NT und Edelstahl Drückergarnituren der Firma Hoppe, Serie Amsterdam. Der mehrschichtige Farbaufbau der Fensterelemente erfolgt nach Richtlinien des ift Rosenheim mit umweltfreundlichen lösemittelfreien, wasserlöslichen Lasuren.
  • Die Verglasung der Fenster- und Fenstertüren erfolgt bereits im Standard aus 38 mm starker, gütegesicherter 3-fach-Wärmeschutzisolierverglasung Ug-Wert von 0,7 W/m2 K mit Argon Edelgasfüllung nach DIN EN 673.
  • Die von CONCENTUS im Standard angebotenen Design Hauseingangstüranlage mit glatt abgesperrter, farblich endbehandelter Edelholz Oberfläche und feststehendem Glasseitenteil aus Sicherheitsglas, passen hervorragend zum modernen Stil der  CONCENTUS Fachwerkhäuser und bieten bereits im Standard durch eine 5-fach-Verriegelung über Pilzzapfen und Tresorbolzen ein hohes Maß an mechanischem Einbruchschutz.
  • Die Balkonanlage wird in den geplanten Abmaßen gem. den vorliegenden Planskizzen an der gewünschten Giebelseite des Dachgeschosses auf den auskragenden, statisch vordimensionierten Brettschichtholz – Deckenträgern der Erdgeschossdecke errichtet. Der Balkon erhält als Gehbelag eine Holzdielung aus naturbelassenen, massiven, witterungsresistenten und qualitativ hochwertigen 26 mm starken Lärchenholzbohlen.
  • Der Balkon erhält eine Geländeranlage aus Edelstahlrohrmaterial mit zwischen den Pfosten montierter Sicherheitsverglasung.